Franzbrötchen mal anders

Unsere Kaffeetafel am vergangenen Sonntag hat Ulla von Efeuwald mit ihrem Post über Franzbrötchen gerettet. Die waren so lecker und schneller weg,  als man schauen konnte. Heute Vormittag war ich irgendwie hibbelig und immer wenn ich hibbelig bin muss ich was backen.  Da kam mir die Idee,  eine Schoko-Variante der Franzbrötchen auszuprobieren.

Also zuerst mal einen schönen Hefeteig gemacht.

franz1

Diesen auf dem Backbrett zu einem großen Rechteck ausgerollt,  mit Nuss-Nougat-Creme bestrichen und zu einer langen Rolle aufgerollt.

franz3

Diese Rolle habe ich dann insgesamt in 12 Stücke geschnitten und jedes dieser Stücke in der Mitte mit einem Kochlöffelstiel eingedrückt.

franz4

Nach dem Gehen wurden die Stücke noch mit flüssiger Butter bestrichen und dann ging es ab in den Ofen. Die Backzeit habe ich wegen der Schokolade ein wenig verkürzt.

franz8

Ich muss sagen….  suuperlecker!

Alles Liebe

Eure Susanne

Advertisements

2 Kommentare zu “Franzbrötchen mal anders

  1. Hmm, liebe Susanne, die sehen äußerst hübsch aus. Richtig zum Anbeißen ;)!!! Ich hoffe, es stört dich nicht, wenn ich mir deine Anleitung borge um sie für Sonntag auszuprobieren. Das werden meine ersten Franzbrötchen …. uuuuuiiii!!
    Eine feine Zeit und danke
    Elisabeth

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s