Flüssigseife selbst gemacht

Hallo zusammen!

Nach langer Pause melde ich mich mit einem Rezept für selbstgemachte Flüssigseife zurück. In unserem 5-köpfigen Haushalt mit Hund und Pferd ist der Verbrauch an Seife ziemlich groß.  Außer mir mag bei uns niemand Seife am Stück,  also bin ich ständig am Befüllen von insgesamt 5 Seifenspendern.  Bisher habe ich immer günstige Nachfüllpackungen gekauft,  aber zum Einen entsteht dadurch viel Plastikmüll und zum Anderen bin ich mit den Inhaltsstoffen nicht zufrieden. Weiterlesen

Advertisements

Kerzenrestefresser

Hallo Ihr Lieben!

Ich liebe Kerzen und es vergeht kein Tag, an dem ich keine Kerze anzünde. Meistens nehme ich einfache, weiße Leuchterkerzen vom Schweden. Dabei bleibt immer ein kleiner Rest der Kerze übrig, den ich früher immer weggeworfen habe. Vor einiger Zeit habe ich angefangen,  die Reste zu sammeln, ohne jedoch genau zu wissen, was ich damit anfangen werde.

Weiterlesen

Backen auf dem Stein

Hallo miteinander!

Neulich gab es bei uns in der Mühle eine Aktion, bei der man sich einen Lavaton-Backstein samt Backschieber zum Ausprobieren ausleihen konnte. Natürlich habe ich gleich angerufen und mir einen reserviert.  Als ich ihn dann abholen konnte,  war bei uns Backtag angesagt.

Weiterlesen

Pizzakartoffeln vegan

Hallo zusammen!

Vergangene Woche habe ich in der Bibliothek in veganen Kochbüchern geblättert und dabei ein leckeres Rezept entdeckt. Heute in den Kühlschrank geschaut und festgestellt,  dass sich die Gemüsereste der vergangenen Woche genau zu dieser Leckerei verarbeiten lassen.

pizza1

Weiterlesen

Ein neuer Anstrich gefällig?

Hallo zusammen!

Ich möchte Euch heute ein kleines Lebenszeichen von mir schicken.

Der Infekt ist vorüber 🙂  aber nun hat mich das Streichfieber gepackt. Angefangen hat alles mit einer guten Tasse Kaffee und einem sehr inspirierenden Buch.

 streichen0

Weiterlesen

Ein neues Hundekissen

Hallo Ihr Lieben!

Vergangene Woche fiel mir beim Kruschteln (bei uns sagt man das so) eine alte Kinderbettdecke in die Hände. Spontan kam mir der Gedanke,  dass ich daraus ein neues Hundekissen nähen könnte. Also noch ein bisschen weiter gekruschtelt und zwei für diesen Zweck geeignete Stöffchen gefunden. Zufällig auch noch in den Farben, die ich liebe und die bei uns sehr häufig anzutreffen sind ;-). Weiterlesen

Die gute alte Wärmflasche

Guten Morgen allerseits!

Was mich eigentlich wundert ist die Tatsache,  dass unsere gute, alte Wärmflasche bei meinen Jugendlichen im Smartphone-Zeitalter immer noch hoch im Kurs steht,  wenn es mal irgendwo zwickt odet zwackt.   Für die Beschreibung der Hülle des guten Stücks gibt es keine Worte und ich möchte sie hier auch nicht zeigen…..  sagen wir einfach,  man sieht ihr das Alter von 17 Jahren an.

 Als ich neulich in meiner Mützen-Schublade kramte,  kamen mir zwei Relikte aus vergangenen Tagen in die Hände… rote gestrickte Stulpen…. und irgendwie kam mir dabei eine Idee in den Sinn….

wfl1

Falls Ihr jetzt denkt, ich hätte die Pilz-Applikation selbst gehäkelt,  muss ich Euch enttäuschen.  Ich habe sie bei Tauschgnom für 1 Token eingetauscht…. bei so etwas kann ich einfach nicht widerstehen.

Mit der neuen Hülle bin ich sehr zufrieden,  allerdings hat es ein wenig gedauert von der Idee bis zur Fertigstellung.  Das liegt nur daran,  dass ich die Applikation von Hand aufnähen musste,  was nicht gerade zu meiner Lieblingsbeschäftigung gehört.

wfl2

Ich glaube, jetzt ist die Wärmflasche sogar noch ein wenig gefragter als vorher und ich überlege,  aus der zweiten Stulpe auch noch was Nettes zu basteln.

wfl3

Und  jetzt packe ich mich warm ein, trotze dem grippalen Infekt und gehe mit dem Hund eine Runde laufen.  Euch wünsche ich einen schönen Tag!

Eure Susanne

„Liebster Award“

liebster-award

Hallo zusammen!

Ich wurde von Stefanie von 100lieblingsstuecke  für den „Liebster Award“ nominiert und freue mich sehr darüber.  Vielen Dank liebe Stefanie! In ihrem Blog findet ihr tolle,  kreative Ideen und es lohnt sich,  vorbeizuschauen.

Der „Liebster Award“  hilft Blogger-Neulingen dabei,  ihren Blog bekannter zu machen und tiefer in die Bloggerwelt einzutauchen.

Nun will ich mal die 11 Fragen,  die mir Stefanie gestellt hat, beantworten und hoffe,  Ihr lernt mich dadurch ein bisschen besser kennen.


1. Mein Lieblingsthema auf meinem Blog ist…?

… auf jeden Fall „DIY“ dicht gefolgt von „In der Küche“.  Ich probiere unheimlich gerne neue Sachen aus,  verpasse Dingen ein neues Aussehen oder einen anderen Verwendungszweck und backe und koche und esse für mein Leben gern.

2. In meinen Blog investiere ich…?

… schon ein wenig Zeit.  Aber es macht mir Spaß und so lange es das tut,  darf es auch ein wenig Zeit kosten.

3. Kreative Menschen sind…?

..glücklicher als weniger kreative.  Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen 😉

4. Schwarz-weiß,  Mint,  Apricot oder KNALLbunt?

Schwierig!  Bei dieser Auswahl würde ich wohl schwarz-weiß nehmen, ansonsten bevorzuge ich rot-blau-weiß.

5. Frühstück esse ich am Liebsten…?

…  zu Hause,  im Kreis meiner Familie,  in lässigen Klamotten.

6. Meinen Urlaub verbringe ich…

… am liebsten in Skandinavien.

7. Am Sonntag findet man mich…?

..vormittags zu Hause beim ausgiebigen Frühstück und danach meist unterwegs in der Natur.

8. Ich probiere Neues…?

… liebend gerne aus (siehe Frage 1).

9. Es macht mich verrückt,  wenn…?

… ich eine neue Idee nicht gleich oder gar nicht umsetzen kann.

10. Familienmensch,  Individualist oder Kumpel?

Ich denke,  von allem etwas.  Da meine Kinder schon etwas älter sind habe ich wieder mehr Zeit,  eigene Wege zu gehen.

11. Wenn ich das Geld hätte,  würde ich…?

… mir ein cooles Wohnmobil kaufen und damit durch Schweden reisen.


Ich nominiere für den „Liebster Award“ :


Hier kurz die Regeln des Awards:

  • Der- oder diejenige,  der euch nominiert hat,  wird genannt und verlinkt.
  • Man bekommt 11 Fragen gestellt,  die man beantworten muss.
  • Man nominiert 5-11 weitere Blogger für diesen Award,  die weniger als 200 Follower haben.
  • Man stellt den Nominierten wiederum 11 Fragen und benachrichtigt sie.

Meine 11 Fragen an Euch:

  1. Bist Du eher spontan oder planst Du lange im Voraus?
  2. Würdest Du Dich als vernünftig bezeichnen?
  3. Frühaufsteher oder Langschläfer?
  4. Magst Du unerwarteten Besuch oder bist Du lieber vorbereitet?
  5. Hast du Haustiere oder hättest du gern welche?
  6. Fährst oder fliegst du lieber in den Urlaub?
  7. Ab in den Süden….  oder doch lieber Norden?
  8. Hotel oder Ferienhaus?
  9. Was ist Dein Lieblingsessen?
  10. Was kannst du gar nicht gut?
  11. Womit kann man Dich ärgern?

So nun bin ich gespannt auf Eure Antworten und bedanke mich schon mal fürs Mitmachen.  Bis bald!


Winterimpressionen und Lieblingsauflauf

Einen schönen guten Morgen!

 Gerade komme ich trotz grippalem Infekt vom Morgenspaziergang mit dem Schneehund bei -9°C zurück und wärme mich nun mit einem Tässchen Kaffee wieder auf.

winter

Meine 3 Kinder hat es auch alle erwischt und ich habe beschlossen,  heute Mittag einen leckeren Auflauf auf den Tisch zu bringen. Und weil dieses Rezept so simpel und vielseitig ist,  will ich es Euch natürlich nicht vorenthalten. Die beschriebenen Zutaten ergeben 2 Portionen.

Man gibt insgesamt 500 g vorgekochtes Gemüse und Nudeln oder Kartoffeln in in eine gebutterte Auflaufform.  Das Verhältnis könnt Ihr je nach Geschmack oder Vorrat variieren.  Ich habe hier je 250 g Brokkoli (etwa 5 Minuten gekocht) und Penne verwendet,  aber mit anderem Gemüse und Kartoffeln vom Vortag schmeckt es genauso lecker.

auflauf1

Nun verrührt man in einer Schüssel 100 g Frischkäse mit 100 ml Sahne und würzt mit Salz,  Pfeffer und Kräutern nach Geschmack. Darunter mischt man 100 g geriebenen Emmentaler und gibt die Mischung löffelweise über die vorbereiteten Zutaten in der Auflaufform.

auflauf2

Ihr könnt den Auflauf nun entweder direkt im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft) ca. 15 Minuten gratinieren oder mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank für später aufbewahren.

auflauf3

Ich wünsche einen guten Appetit und einen schönen Wintertag!

Eure Susanne

Schönes aus Papier

Hallo zusammen!

Was das Aufschreiben von Dingen angeht bin ich ein wenig der Nostalgie verfallen.  Ich liebe es,  Dinge handschriftlich festzuhalten,  seien es Strickanleitungen,  Kochrezepte,  schöne Erinnerungen,  geplante Projekte,  etc.  Da ich gleichzeitig sehr gerne mit Papier arbeite,  habe ich mir für meine Kritzeleien kleine,  bunte Notizhefte angefertigt.

 Hier seht Ihr z. B.  mein „Socken-Büchle“.

buch5

Darin werden alle meine „Socken-Projekte“ festgehalten.

Wenn ich mal mit dem Basteln angefangen habe,  bin ich kaum zu bremsen und dann entstehen viele neue Hefte und keines gleicht dem anderen.

buch1

Die Gelbtöne machen Lust auf den Frühling aber auch die grünen Exemplare mag ich sehr gerne.

buch2

Meine Lieblingsfarben sind allerdings blau,  rot und weiß (vielleicht habt ihr das an dem einen oder anderen Foto schon bemerkt) und deshalb zählen diese hier zu meinen Favoriten.

buch4

Zum Schluss hab ich noch welche in rosa und lila.

buch3

Das Innenleben der Hefte besteht übrigens aus einfachen weißen Blättern (etwas kleiner als DIN A5),  die einmal in der Mitte gefaltet und mit einem Bindfaden am Umschlag befestigt werden.

So,  nun will ich mit der Fellnase eine Runde drehen und hoffe,  dass es uns nicht wegpustet,  denn es ist wirklich sehr stürmisch heute.

Eure Susanne