Nuss-Nougat-Creme

Zu unserem leckeren Familienbrot mag ich gerne Nuss-Nougat-Creme Ich habe jedoch eine Laktoseintoleranz und kann somit nicht auf die üblichen Produkte  zurückgreifen. Es gibt in der Zwischenzeit auch eine laktosefreie Variante, die aber zum einen recht teuer ist und mich auch im Geschmack nicht richtig überzeugt. Also dachte ich mir, das müsste man doch auch selber machen können. Im Netz gibt es viele Rezepte, das hier hat mir am besten gefallen: http://maennerkochrunde.de/selbst-gemachte-nuss-nougat-creme-von-gastautor-ingo-guetelhoefer

Hier meine laktosefreie Variante:

150 g Haselnüsse in der Pfanne ca. 8 Minuten rösten, bis die Nüsse eine leichte Färbung annehmen und ein leckerer Duft entsteht. Anschließend abkühlen lassen und die braune Haut abreiben. Mit 60 g Rohrohrzucker, einem Päckchen Vanillezucker und 1 EL Pflanzenöl mischen und zu einem feinen Mus pürieren. Zum Schluss noch 25g Kakao unterrühren.

In der Zwischenzeit 200g laktosefreie Sahne erhitzen und eine Tafel Edelbitter-Schoki mit mind. 72 % Kakao (ohne Milchbestandteile) darin schmelzen. Wenn sich die Schoki komplett aufgelöst hat, vom Herd nehmen und das Nussmus unterrühren. In Gläser abfüllen und kühl aufbewahren.

Bild

Advertisements